Arbeitsgrundlage der Bundesarbeitsgemeinschaft

Auf ihrer Gründungsveranstaltung am 28.11.2008 erzielten die unterzeichnenden Gründungsmitglieder Übereinstimmung zu nachfolgenden Grundregeln der Zusammenarbeit:

  • Die BALB ist ein freiwilliger Zusammenschluss von Landesbildungsverbänden, die sich zu einer hohen Qualität in der Bildungsarbeit bekennen und an Meinungs- und Entscheidungsfindungsprozessen auf Bundesebene auf dem Gebiet der Bildung mitwirken.
  • Die Mitglieder der BALB arbeiten gleichberechtigt auf der Basis dieser Arbeitsgrundlage. Der jeweilige Landesverband benennt jeweils einen Beauftragten und einen Stellvertreter für die Mitarbeit.
  • Jeder Landesverband hat eine Stimme. Beschlüsse und Dokumente sowie die Aufnahme neuer Mitglieder werden einstimmig verabschiedet.
    Regionalverbände können als Gäste ohne Stimmrecht an den Treffen der BALB teilnehmen.
  • Die Mitglieder der BALB verpflichten sich, Kenntnisse aus der gemeinsamen Arbeit der BALB nicht zum Nachteil der Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft zu nutzen.
  • Alle zwei Jahre wechselnd wird ein Sprecher der BALB durch die Mitgliederversammlung gewählt. Dieser koordiniert unter Nutzung seiner vorhandenen Infrastruktur die Aktivitäten der BALB und übernimmt die Außenvertretung der Arbeitsgemeinschaft. Darüber hinausgehende Finanzierungsnotwendigkeiten werden auf der Grundlage einer Umlage gewährleistet.
  • Der Austritt aus der BALB ist jeweils zum 31.12. des laufenden Jahres mit einer Kündigungsfrist von drei Monaten möglich.

Präambel

Im Zeitalter der Globalisierung sind Weiterbildung und Lebensbegleitendes Lernen eine der wichtigsten Zukunftsaufgaben in unserem Land. Die Bereitschaft zu Weiterbildung und Lebensbegleitendem Lernen braucht ein entsprechendes Klima im politischen Umfeld. Bildungsanbieter benötigen die richtigen Rahmenbedingungen, um innovative und an der Lernerpersönlichkeit orientierte Konzepte entwickeln und eine qualitativ hochwertige Infrastruktur dauerhaft vorhalten zu können. Verbraucherinnen und Verbraucher müssen darauf vertrauen können, dass sich die Investition in ihre eigene Zukunft lohnt und sie falls dies nötig ist, auch Unterstützung erfahren. Für die Unternehmen muss es sich rechnen, in ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und damit in den Standort Deutschland zu investieren. Bildung ist der Schlüssel zu einer zukunftsfähigen, freien und demokratischen Gesellschaft und es muss gelingen, alle Menschen in unserer Gesellschaft zu erreichen und sie am Bildungsprozess teilhaben zu lassen.

Diese Herausforderungen wollen wir länderübergreifend gemeinsam annehmen.

Gründungsmitglieder

Verband Sächsischer Bildungsinstitute e.V.

Weiterbildung Hessen e.V.

Gütesiegelverbund Weiterbildung e.V.